Der Hof Maximilian II.

Musik für eine Habsburgische Thronfolge, 1562/3

Im Dezember 1562 wurde Maximilian von Habsburg zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches gewählt. 1563 zog der Erwählte triumphal in Wien ein, wo sein Vater Ferdinand I ihn zu seinem Nachfolger erklärte. Die Musik dieses Programms wurde um 1562 geschrieben und erforscht speziell für Maximilian geschriebene Werke wie auch solche seiner eigenen Hofkomponisten. Ascendetis post filium, das Herzstück des Programms, ist eine sechsstimmige Staatsmotette von Kapellmeister Jacobus Vaet und wurde mit großer Wahrscheinlichkeit für Maximilians Krönung geschrieben. Der wundervoll blumige Stil dieses Werks wird von Antonius Galli (Hofkaplan des Kaisers) in seiner Missa Ascendetis post filium weiterentwickelt. Motetten von Lassus, Regnart, De Monte und Vaet beleuchten die Vielfalt und Qualität der Musik dieser Epoche – Musik, der die ihr gebührende Aufmerksamkeit heute leider nicht zukommt.

Mit Werken von: Vaet, Lassus, Regnart, De Monte und Galli