Musica Invictissima

Der Name ist Programm. "Musica Invictissima" (Unbesiegbare Musik), ist inspiriert von der herausragenden Qualität und Bedeutung der habsburgischen Hofkapellen im sechzehnten Jahrhundert. Prinzen, Erzherzoge und Kaiser dieses Herrschergeschlechts förderten durch ihre große Liebe zur Kunst die Entstehung einer riesigen und in großen Teilen noch vollkommen unerforschten Sammlung an Kompositionen, welche ihre Schöpfer, in ihrer Bedeutung bisher unterbewertete Komponisten in einem neuen Licht erscheinen lassen. Zeitgenossen, Schüler, Kollegen und Freunde bekannter Meister wie Lassus oder Clemens non Papa sollen in diesem Programm vorgestellt und gewürdigt werden.

Die Sichtung und Verarbeitung von Musik der habsburgischen Hofkapellen ist eines der Hauptbetätigungsfelder Cinquecento`s. Im Zuge dieser Forschungen erschienen bereits 4 viel beachtete und preisgekrönte CDs mit dieser Musik beim britischen Label "Hyperion Records".

Die Klangwelten der kaiserlichen Hofkapellen von Ferdinand I., Maximilian II. und Rudolf II. werden in diesem Programm nach fast 500 Jahren wieder zum Leben erweckt. Eine Auswahl von Musik verschiedener relevanter Komponisten zeigt unterschiedliche Stile und Besonderheiten in geistlicher und repräsentativer Musik dieser goldenen Epoche der Musik.

Beinhaltet Werke von: Finck, Vaet, Regnart, De Monte, Castileti, Schöndorff und Anderen